Föderative Republik Brasilien

Brasilien Flagge
HauptstadtBrasília
StaatsformBundesrepublik
StaatsoberhauptMichel Temer
WährungReal (BRL)
Gründung05. Oktober 1988
Fläche8.515.767 km²
Einwohnerzahlca. 208 Mio.
Bevölkerungs-wachstumsrate0,86 %
BIP1,775 Billionen USD
Wachstum BIPca. -3,8 %

Die reichsten Brasilianer

#NameVermögenAlterHerkunft VermögenSectorBeschreibung
1 Carlos Alberto Sicupira0 $
(0Horizontaler Pfeil)
703G CapitalFinanceMitgründer von 3G Capital
2 Jorge Paulo Lemann0 $
(0Horizontaler Pfeil)
793G CapitalFinanceMitgründer von 3G Capital
3 Joseph Safra0 $
(0Horizontaler Pfeil)
80Banco SafraFinanceGründer Banco Safra
Luftbild vom Zuckerhut

Geschichte Brasiliens

Die Spuren der Geschichte Brasiliens gehen auf die Zeit um 11.700 BP zurück. Das entspricht etwa 10.000 Jahre vor Christi. Hier gibt es Funde in Amapá, Steinkreise, ähnlich wie in Stonehenge, die auf eine Zivilisation hindeuten.

Die frühen Bewohner Brasiliens verstanden sich bereits darauf, mittels Anbau bestimmter Pflanzen das Ökosystem zu verbessern. Bereits die frühen Städte waren durch Wegenetze miteinander verbunden.

In der Kolonialzeit beschlossen Spanien und Portugal, im Vertrag von Tordesillas, die Aufteilung Brasiliens. Im Jahr 1500 landeten portugiesische Seefahrer und nahmen das Land in Besitz.

Zunächst gab es einen Tauschhandel, der jedoch 30 Jahre später für die Indios in Zwangsarbeit, für die Kolonialherren, auf den Zuckerrohrplantagen mündete. Bis 1580 wurde Brasilien unter portugiesische Kontrolle gebracht.

Als 1807 der portugiesische König Joāo VI. vor den Truppen Napoleons nach Brasilien floh, wurde Brasilien ein gleichberechtigtes Mitglied des Mutterlandes und Rio de Janeiro zum Zentrum des portugiesischen Weltreichs. Es begann eine Zeit der konstitutionellen Monarchie.

Die vorherrschende Sklaverei wurde 1888 abgeschafft. Der daraus resultierende Militärputsch führte zur Flucht des Kaisers und so konnte am 24. Februar 1891 die brasilianische Republik gegründet werden.

1964 kam es erneut zu einem Militärputsch und das Land stand fortan unter einer Militärregierung. Erst als die Industrie gefördert wurde, folgten ab 1974 auch Investitionen, insbesondere aus Deutschland und bereiteten den Weg für freie Wahlen, die dann 1985 wieder zugelassen wurden.

Geographie

Brasilien ist geprägt von ausgedehnten Regenwäldern des Amazonas sowie von Gebirgen und Hochebenen im Süden. Der mittlere Westen des Landes ist Savanne. Somit lebt eine Mehrzahl der Einwohner nahe der Atlantikküste. Die Größe Brasiliens ist durchaus beachtlich und wird von 3 Zeitzonen durchzogen.

Der wasserreichste Fluss der Welt ist der Amazonas, der mehr Wasser führt als die sieben nächst kleineren Flüsse zusammen gerechnet.

Das Landesklima ist überwiegend tropisch, mit nur geringen Temperaturschwankungen.

Staatsform

Das heutige Brasilien ist eine Demokratie mit einem präsidentiellen Regierungssystem. Der Präsident wird für eine Amtsperiode von vier Jahren vom Volk gewählt. Amtierender Präsident ist Michel Temer, der Staatsoberhaupt und Regierungschef ist.

Brasilien ist in 26 Bundesstaaten und einen Bundesdistrikt unterteilt. Rio de Janeiro hat diese, in der Verfassung festgeschriebene, besondere Bedeutung als Distrito Federal und ist damit direkt der brasilianischen Regierung unterstellt.

Wirtschaft

Brasilien ist die siebtgrößte Volkswirtschaft der Welt. Die wichtigsten Bereiche sind Dienstleistungen mit 65%, Industrie mit 17% und Agrarwirtschaft mit ca. 7% Anteil am BIP. Dennoch befindet sich Brasilien wirtschaftlich in einem sehr schlechten Zustand.

Der hohe Verfall der Rohstoffpreise und eine stark um sich greifende Korruption sind die Ursache für ein hohes Haushaltsdefizit und eine große Arbeitslosigkeit.

Zu den wichtigsten Bodenschätzen Brasiliens gehören:

  • Erdöl
  • Bauxit
  • Tantal
  • Erdgas
  • Uran
  • Gold
  • Diamanten
  • Eisen
  • Kohle
  • Silber
  • Zinn
  • Nickel

Der Bergbau-Konzern Vale ist der größte Produzent von Eisenerz, weltweit. Die Ölgesellschaft Petrobas ist eine der größten Energiekonzerne, weltweit. Trotz ihrer großen Bedeutung machen beide Konzerne jedoch hohe Verluste, zusammen mehr als 20 Mrd. $.

Der Anbau und die Verarbeitung von Zuckerrohr sind ein bedeutender Wirtschaftsfaktor des Landes. Mit 500 Mio. Tonnen Zuckerrohr ist Brasiliens Zucker-Industrie die größte weltweit.

Die wichtigsten Handelspartner neben Lateinamerika sind China, USA und die EU.

Bei der Energieversorgung spielt die Wasserkraft eine bedeutende Rolle und macht ca. 80% der Gesamt-Stromproduktion aus. Jedoch ist die Windenergie, aufgrund der günstigen geografischen Lage besonders effizient und soll zukünftig stark ausgebaut werden.