SpaceX

Raumfahrtunternehmen

-

Marktkapitalisierung

SitzHawthorne, California, USA
GründungJuni 2002
UnternehmensgründerElon Musk
UnternehmensleitungElon Musk (CEO and CTO)
Gwynne Shotwell (President and COO)
Tom Mueller (CTO of Propulsion)
ProdukteFalcon 9, Dragon
Sitz in Deutschland
5000

Mitarbeiter 2016

-

Gesamterlöse 2016

-

Gewinn nach Steuern 2016

Infografik SpaceX

Infografik über SpaceX

Unternehmen

Marktposition

Werbung

Das private US-amerikanische Raumfahrtunternehmen SpaceX wurde mit dem Ziel gegründet, eines Tages den Mars zu kolonisieren und das Leben auf anderen Planeten vorzubereiten. Nach einigen Fehlschlägen, entwickelte SpaceX schließlich eine voll funktionsfähige Trägerrakete (Falcon1) und das Raumschiff Dragon, das heute die internationale Raumstation ISS versorgt.

Geschichte

Im Juni 2002 wurde SpaceX von Elon Musk gegründet. Musk konnte ein solches Unternehmen finanzieren, da er bereits zuvor mehrere hundert Millionen Dollar mit Zip2 und PayPal verdient hatte. Zu Beginn waren um die 30 Mitarbeiter bei SpaceX tätig und 2005 waren 130 Angestellte für die Entwicklung der Falcon-1-Rakete zuständig.

So entwickelte das Unternehmen die neuen Raketentriebwerke „Merlin“ und „Kestrel“. Die ersten drei Flüge scheiterten, bis schließlich, im Jahre 2008, die erste Falcon 1 die Erdumlaufbahn erfolgreich verließ und den Orbit erreichte. Die Falcon 1 ist die erste erfolgreiche Flüssigtreibstoffrakete, die ausschließlich privat hergestellt worden ist.

Ende des Jahres 2008 wurde ein Vertrag über 1,6 Milliarden Dollar zwischen SpaceX und der NASA unterzeichnet. SpaceX soll nach diesem Vertrag insgesamt 20 Tonnen Fracht mit den eigens entwickelten Falcon-9-Raketen zur ISS liefern. Schließlich werden nach einigen Demonstrationsflügen, seit 2012, Versorgungsflüge zur ISS durchgeführt. Des Weiteren wurden Satellitenstarts für SES S.A., Thaicom, Orbcomm und AsiaSat durchgeführt.

Auf der Basis eines Modells des bemannten Raumschiffes Dragon V2, gab die NASA einen Auftrag in Höhe von 2,6 Milliarden US-Dollar zur Realisierung sowie eines Demonstrationsfluges mit zwei NASA-Astronauten, an SpaceX.

Eine Falcon 9 explodierte am 28. Juni 2015, als diese auf dem Weg zur ISS war und die Raumstation mit Fracht versorgen sollte. Am 22 Dezember startete daraufhin eine überarbeitete Version der Falcon-9-Rakete. Diese Stufenrakete teilte sich im erdnahen Satellitenorbit und setzte dort elf Kommunikationssatelliten von der Firma Orbcomm aus. Die erste Stufe der Rakete konnte als weltweit erste Rakete eine sanfte Landung hinlegen. Damit ist SpaceX, das erste Unternehmen, das mit der Hauptstufe einer Rakete erfolgreich auf einer Plattform im Meer landen konnte.

Missionen

Weltweite Internetversorgung

SpaceX plant ein Netzwerk von Satelliten zur Internetversorgung aufzubauen. Dieses Netzwerk soll an die zehn Milliarden US-Dollar kosten und rund fünf Jahre bis zur Vollendung an Arbeitszeit benötigen. An diesem Projekt beteiligten sich auch Google und Fidelity Investments mit insgesamt einer Milliarde US-Dollar.

Erste Pläne zu diesem Konzept wurden im November 2016 bekannt gemacht. Hier will SpaceX tausende Satelliten in Umlaufbahnen von 1150 km bis 1275 km platzieren. Wann das Unternehmen allerdings all die Satelliten in den Orbit stationieren wird, ist noch nicht bekannt.

Marsmission

Bereits im Jahr 2018 will SpaceX ein unbemanntes Raumschiff zum Mars schicken, welches dort erfolgreich landen soll. Eine bemannte Marsmission soll bis 2025 realisierbar sein. Elon Musk stellte hierzu das Transport System „Interplanetary“ vor: Ein insgesamt 122 Meter hohes ITS (Interplanetary Transport System)-Vehikel soll eine 450 Tonnen Ladung transportieren können. Der Durchmesser dieses Raumschiffes liegt nach Plänen bei 17 Metern.

Mit Diesen Maßen würden ca. 100 Menschen in rund 115 Tagen zum Mars fliegen können.