Vereinigte Staaten von Amerika

Flagge der Vereinigten Staaten
HauptstadtWashington, D.C.
StaatsformFöderale Republik
StaatsoberhauptDonald Trump
WährungUS-Dollar (USD)
Gründung4. Juli 1776
Fläche9.826.675 km²
Einwohnerzahlca. 321 Mio. (2015)
Bevölkerungs-wachstumsrate0,78 % (2015)
BIP18,037 Billionen USD (2015)
Wachstum BIPca. 2,6 % (2015)

Die reichsten Amerikaner

#NameVermögenAlterHerkunft VermögenSectorBeschreibung
1 Jim Walton0 $
(0Horizontaler Pfeil)
70WalmartCommerceErbe von Walmart
2 Sergey Brin0 $
(0Horizontaler Pfeil)
45GoogleTechnologyMitgründer von Google
3 S. Robson Walton0 $
(0Horizontaler Pfeil)
74Wal MartCommerceErbe von Wal Mart
4 Rupert Murdoch0 $
(0Horizontaler Pfeil)
87MediaMediaMedien Unternehmer
5 Ray Dalio0 $
(0Horizontaler Pfeil)
69Bridgewater AssociatesFinanceGründer von Bridgewater Associates
6 Phil Knight0 $
(0Horizontaler Pfeil)
80NikeLifestyleGründer von Nike
7 Patrick Soon-Shiong0 $
(0Horizontaler Pfeil)
66NantWorksHealthcareGründer von NantWorks
8 Michael Dell0 $
(0Horizontaler Pfeil)
53DellTechnologyGründer von Dell
9 Lukas Walton0 $
(0Horizontaler Pfeil)
32Wal MartCommerceErbe von Wal Mart
10 Sheldon Adelson0 $
(0Horizontaler Pfeil)
85Las Vegas SandsReal estateCasino Unternehmer
11 Steve Ballmer0 $
(0Horizontaler Pfeil)
62MicrosoftTechnologyFrüherer CEO von Microsoft
12 Abigail Johnson0 $
(0Horizontaler Pfeil)
56Fidelity InvestmentsFinanceErbin von Fidelity Investments
13 Stephen Ross0 $
(0Horizontaler Pfeil)
78Related CompaniesReal estateGründer von Related Companies
14 David Tepper0 $
(0Horizontaler Pfeil)
61Appaloosa ManagementFinanceHedgefond Manager
15 Thomas Peterffy0 $
(0Horizontaler Pfeil)
74Interactive BrokersFinanceGründer von Interactive Brokers Group
16 Ronald Perelman0 $
(0Horizontaler Pfeil)
75MacAndrews a & ForbesFinanceUnternehmer MacAndrews a & Forbes
17 Steve Cohen0 $
(0Horizontaler Pfeil)
62SAC Capital AdvisorsFinanceGründer von Point 72 Management
18 Charles Ergen0 $
(0Horizontaler Pfeil)
65EchoStarMediaGründer von EchoStar
19 Pierre Omidyar0 $
(0Horizontaler Pfeil)
51eBayTechnologyGründer von eBay
20 Laurene Powell Jobs0 $
(0Horizontaler Pfeil)
55AppleTechnologyErbin von Apple
21 Larry Page0 $
(0Horizontaler Pfeil)
45GoogleTechnologyMitgründer von Google
22 John Mars0 $
(0Horizontaler Pfeil)
83MarsCommerceErbe von Mars
23 Elon Musk0 $
(0Horizontaler Pfeil)
47Paypal, Tesla, SpaceXTechnologyGründer von Paypal, SpaceX und Tesla
24 Len Blavatnik0 $
(0Horizontaler Pfeil)
61Access IndustriesFinanceGründer von Access Industries
25 Charles Koch0 $
(0Horizontaler Pfeil)
83Koch IndustriesIndustrySohn des Gründers von Koch Industries
26 Michael Bloomberg0 $
(0Horizontaler Pfeil)
76Bloomberg LPMediaGründer von Bloomberg LP und Politiker
27 Larry Ellison0 $
(0Horizontaler Pfeil)
74OracleTechnologyGründer von Oracle
28 Mark Zuckerberg0 $
(0Horizontaler Pfeil)
34FacebookTechnologyGründer von Facebook
29 Jeff Bezos0 $
(0Horizontaler Pfeil)
54Amazon.comTechnologyGründer von Amazon.com
30 Warren Buffett0 $
(0Horizontaler Pfeil)
88Berkshire HathawayFinanceDer wohl erfolgreichste Investor der Welt
31 Paul Allen0 $
(0Horizontaler Pfeil)
65MicrosoftTechnologyMitgründer von Microsoft
32 Alice Walton0 $
(0Horizontaler Pfeil)
69Wal MartCommerceErbin von Wal Mart
33 James Simons0 $
(0Horizontaler Pfeil)
80RentecFinanceGründer von Rentec
34 Jacqueline Mars0 $
(0Horizontaler Pfeil)
79MarsCommerceErbin von Mars
35 George Soros0 $
(0Horizontaler Pfeil)
88Soros Fund ManagementFinanceGründer von Soros Fund Management
36 Eric Schmidt0 $
(0Horizontaler Pfeil)
63GoogleTechnologyCEO von Google
37 Donald Bren0 $
(0Horizontaler Pfeil)
86Irvine CompanyReal estateUnternehmer Irvine Company
38 David Koch0 $
(0Horizontaler Pfeil)
78Koch IndustriesIndustryVize Präsident Koch Industries
39 Carl Icahn0 $
(0Horizontaler Pfeil)
82Icahn Capital ManagementFinanceGründer von Icahn Capital Management
40 Brian Chesky0 $
(0Horizontaler Pfeil)
37AirbnbTechnologyGründer von Airbnb

Die größten Unternehmen der USA

#NameVermögenAlterHerkunft VermögenSectorBeschreibung
1 Jim Walton0 $
(0Horizontaler Pfeil)
70WalmartCommerceErbe von Walmart
2 Warren Buffett0 $
(0Horizontaler Pfeil)
88Berkshire HathawayFinanceDer wohl erfolgreichste Investor der Welt
3 Jeff Bezos0 $
(0Horizontaler Pfeil)
54Amazon.comTechnologyGründer von Amazon.com
Feiheitsstatue vor blauem Himmel

Geschichte der USA

In wohl kaum einem anderen Land dieser Welt wanderten so viele Menschen ein, die auf der Suche nach einem besseren Leben waren. Nachdem 1492 durch Christoph Kolumbus Amerika entdeckt wurde, begannen sich verschiedene europäische Mächte für den neuen Kontinent zu interessieren.

In den darauffolgenden Jahrzehnten folgten zahlreiche Expeditionen. So erreichten 1542 erstmals Seefahrer die Küste Kaliforniens. Interessanterweise waren diese ersten Expeditionen aber nicht von der Entdeckung seltener und damit wertvoller Güter geprägt. Vielmehr fanden die ersten Siedler einen leeren (jedenfalls aus wirtschaftlichen Gesichtspunkten) Kontinent vor.

So dauerte es bis ungefährt 1600 als die ersten Handelsposten aufgebaut wurden, da der Pelzhandel mit Indianern einen hohen Gewinn versprach. In Florida erbauten die Spanier die erste dauerhafte Niederlassung auf dem neuen Kontinent.

Das Überleben in den ersten Kolonien war hart. So überlebten von den 105 Siedlern in der ersten britischen Kolonie Jamestown nur 33 die ersten sieben Monate.

Ab 1620 gelangten immer mehr Religionsgruppen aus Europa nach Amerika, um dort Gemeinschaften nach ihren Vorstellungen aufbauen zu können.

Kriege bis zur Unabhängigkeitserklärung

Zwischen 1756 und 1763 dauerte der Siebenjährige Krieg zwischen Großbritannien und Frankreich. Dieser wurde von den Kolonien beider Länder in Nordamerika ausgetragen. Letztlich gelang es den Briten die Franzosen zu überwältigen.

Nachdem die britische Krone lange Zeit ihre Kolonien in Übersee sich selbst überlassen hatten, wollte Großbritannien nun mehr Kontrolle über die eigenen Besitztümer ausüben. Hiermit begann die Unabhängigkeitsbewegung der Siedler.

Der Krieg kostete England viel Geld und die Idee war es, den Kolonien einen Teil diese Kosten aufzuerlegen und Steuern zu erheben. Diese Forderung traf auf wenig Verständnis, zumal die Siedler der Kolonien in London keinen Vertreter ihrer Interessen im Parlament stellen konnten.

Abgesandte aus neun Kolonien trafen sich 1765 zu einer ersten Versammlung. Nachdem die Steuern zunächst ausgesetzt wurden, beruhigte sich die Lage vorübergehend.

Einige Zeit später kam es zu erneuten Protesten gegen die britische Herrschaft woraufhin 1774 der erste Kontinentalkongress in Philadelphia einberufen wurde. Beschlossen wurde, dass sich alle Kolonien gegen die Unterdrückung der Briten widersetzten sollten und zudem wurde mit dem Aufbau einer eigenen Armee begonnen.

Am 19. April 1775 begann der Amerikanische Unabhängigkeitskrieg.

Der Zweite Kontinentalkongress im Mai 1775 führte dazu, dass eine echte Armee und Marine aufgestellt wurde, die unter dem Oberbefehl von George Washington stand. Zudem wurde eigenes Geld gedruckt und damit begonnen, diplomatische Beziehungen zu anderen Ländern aufzubauen.

Thomas Jefferson schrieb mit Unterstützung anderer Vertreter der Kolonien die Unabhängigkeitserklärung, die am 4. Juli 1776 vom Kongress beschlossen wurde.

Der Unabhängigkeitskrieg endete mit einer verheerenden Niederlage der Briten im Jahre 1781. 1789 wurde George Washington einstimmig zum ersten Präsidenten der Vereinigen Staaten gewählt.

Staatsform

Die Vereinigten Staaten von Amerika sind eine föderale Republik, deren Staatsoberhaupt und Regierungschef durch den Präsidenten gebildet werden.

Die drei Gewalten Exekutive, Legislative und Judikative sowie die Bundesebene werden voneinander getrennt.

Das stärkste Staatsorgan auf Bundesebene ist der Kongress, der sich aus gewählten Repräsentanten aller 50 Bundesstaaten zusammensetzt. Der Einfluss auf die Politik ist relativ groß, da er das Budgetrecht hat und Gesetze erlassen kann.

Wichtige Verträge und Gesetze bedürfen der Ratifizierung durch den Senat. Der Präsident kann dann das Inkrafttreten aufschieben.

Die Mitglieder des Repräsentantenhauses vertreten den Wahlbezirk ihres Bundesstaates und werden für zwei Jahre gewählt. Die Senatoren werden für sechs Jahre gewählt.

An der Spitze der Exekutive steht der Präsident. Darüber hinaus ist er oberster Befehlshaber der Streitkräfte und ihm obliegt, gemeinsam mit dem Verteidigungsminister die Entscheidung über den Einsatz von Nuklearwaffen.

Der Oberste Gerichtshof steht an der Spitze der Judikative. Ein wichtiges Instrument ist die Verfassung, deren Bestimmungen seit 1787 bindend sind.

Die Republik besteht aus 50 Bundesstaaten, einem Bundesdistrikt, dem District of Columbia und fünf größeren Territorien.

Geografie

Die Vereinigten Staaten haben im Norden eine Grenze zu Kanada sowie im Osten, von Alaska zu Kanada. Eine Grenze befindet sich im Süden nach Mexiko. Die östliche Küstenlinie wird durch den Atlantik und den Golf von Mexiko gebildet, im Westen grenzt der Pazifik an die Landmassen.

Die Landschaft ist entsprechend der Ausdehnung sehr facettenreich. Gebirgszüge wie die Rocky Mountains und die Appalachen erstrecken sich von Norden nach Süden. In ihrem Windschatten dehnen sich gewaltige Trockengebiete, Gras- und Wüstenlandschaften aus, während auf der Wetterseite weitreichende Wälder bestehen.

Der höchste Berg der USA befindet sich in Alaska und ist mit 6.190m der Denali. Der tiefste Punkt liegt 85,5m unter dem Meeresspiegel, im Death Valley.

Das Klima reicht von arktisch in Alaska, über regenreich entlang der Pazifikküste, bis hin zu subtropisch am Golf von Mexiko.

Wirtschaft

Die Vereinigten Staaten sind ein Industriestaat und die größte Volkswirtschaft der Welt.

Der wichtigste Bereich ist der Dienstleistungssektor mit einem Anteil von 77,6% am BIP. Die Versicherungen, Banken- und Immobiliengeschäfte machen alleine ein Drittel dieser Wirtschaftsleistung aus.

Die Industrie liefert einen Beitrag von etwa 21% und die Landwirtschaft liegt bei 1,6% am BIP.

Der Energiebedarf wird zu 36% aus Erdöl, 29% aus Erdgas und 16% aus Kohle gedeckt. 10% entfallen auf erneuerbare Energien und 9% kommen aus Kernkraftwerken.

Die USA sind der größte Verbraucher von Erdöl und produzieren nach China den höchsten CO2-Ausstoß der Welt.