Beate Heister & Karl Albrecht Junior

Unternehmer

0 $
(0Horizontaler Pfeil)

Vom 17.10.2019 Quelle: Forbes
(Veränderung zum Vortag)

Echtzeit-Vermögen

Herkunft des Reichtums:Erbe, Aldi Süd
Alter:72
Geburtsort:Essen, Deutschland
Wohnort:Essen
Ausbildung:Promovierter Jurist
Aktuelle Tätigkeit:Privatier
Bereits gespendet:>100 Mio. $
3
- 200 Mio. Dollar/Jahr
max. 1 Mio. $

Vermögen mit 30

max. 50 Mio. $

Vermögen mit 50

Infografik über Theo Albrecht Junior

Biographie

Kindheit

Werbung

Beate Heister (geb. Albrecht, 1950) und Karl Junior (geb. 1947) Albrecht wurden als Kinder von Karl Hans Albrecht (*20.02.1920, † 16.07.2014) und Mia Albrecht (geb. Tenbrink *1923, † 2013) in Essen geboren.

Ausbildung

Karl Albrecht Junior studierte Jura und machte seinen Abschluss als promovierter Jurist.

Erste Jobs

Karl arbeitete von Anfang an für Aldi Süd in diversen Funktionen, da er alles kennenlernen sollte.

Unternehmertum

Karl Albrecht Junior war lange Zeit im USA-Geschäft für den ALDI-Süd-Konzern tätig. Nachdem er zum dritten Male an Krebs erkrankte, zog er sich 2004 aus dem Berufsleben zurück. Aldi-Süd wird von familienfremden Managern geleitet. Der Gesamtumsatz von Aldi-Süd betrug 45,5 Mrd. $ im Geschäftsjahr 2015. Aldi-Nord, im Erbe von Theo Albrecht Junior, macht einen Umsatz von 21,8 Mrd. $.

Familiäre Stellung

Beate ist verheiratet mit Peter Heister. Das Paar hat 6 Kinder.

Karl Junior ist verheiratet mit Gabriele Mertes (geb. 1953), sie haben keine Kinder.

Vermögen

Mit dem heutigen, gemeinsamen Vermögen sind Brigitte Heister und Karl Albrecht Junior die reichsten Deutschen. Weltweit ranken sie auf Platz 24 der Forbes Liste 2017.

Besonderes Ereignis

Ein einschneidendes Ereignis war die Entführung des Onkels Theo im Jahr 1971. Erst nach 17 Tagen wurde er gegen Zahlung eines Lösegeldes von 7 Mio. DM (die bisher höchste Summe) wieder frei gelassen. Seit diesem Vorfall lebte die Familie zurückgezogen und abgeschottet von der Öffentlichkeit.

Mäzenatentum

Spenden werden über die Oertl-Stiftung für die Herz- und Kreislaufforschung sowie über die Elisen-Stiftung für die Förderung von Kulturprojekten getätigt.

Heutige Tätigkeit

Beate Heister ist Mitglied des Vorstandes der Siepmann-Stiftung, die von ihrem Sohn Peter Max Heister (geb. 1976) geleitet wird. Die Siepmann-Stiftung wurde 1973 als Familien- Stiftung gegründet, mit dem Zweck, das Vermögen im Familienbesitz zu halten. Die Oertl-Stiftung und die Elisen-Stiftung sind weitere Stiftungen. Sie erhalten je 50% des Vermögens, falls keine Nachfahren von Karl Albrecht erbberechtigt sind.

Karl Albrecht Junior hat sich aus dem aktiven Berufsleben zurückgezogen. Er arbeitet an der Biografie seines Vaters.