Bernard Arnault

Unternehmer

0 $
(0Horizontaler Pfeil)

Vom 14.12.2019 Quelle: Forbes
(Veränderung zum Vortag)

Echtzeit-Vermögen

Herkunft des Reichtums:LVMH (Moët Hennessy – Louis Vuitton SE)
Alter:70
Geburtsort:Roubaix Nord, Nord-Pas-de Calais, Frankreich
Wohnort:Paris (Frankreich)
Ausbildung:Bachelor am École Polytechnique de Paris
Aktuelle Tätigkeit:Chairman & CEO bei LVHM
Bereits gespendet:> 15 Mio. $
7
ca. 1,069 Mrd. Dollar/Jahr
ca. 200 Tsd. $

Vermögen mit 30

4 Mrd.

Vermögen mit 50

Infografik über Bernard Arnault

Infografik über Bernard Arnault

Biographie

Kindheit

Werbung

Bernard Jean Étienne Arnault wurde am 5. März 1949 in Roubaix, in dem ehemaligen Nord-Pas-de-Calais, der nördlichsten Region Frankreichs geboren. Sein Vater Jean Arnault betrieb ein Immobiliengeschäft.

Ausbildung

Arnault besuchte das Gymnasium und studierte daraufhin Ingenieurwissenschaften am École Polytechnique in Paris. Er graduierte 1971 mit einem Bachelor of Science und arbeitete nach seinem Studium im väterlichen Unternehmen „Ferret-Savinel“, in welchem er von 1978 bis 1984 Präsident war.

Bernard Arnault heiratete 1973 Anne Dewavrin, die sich später allerdings von ihm trennte. Zusammen haben sie zwei Kinder, Delphine und Antoine.

Besonders erfolgreich war Arnault mit dem Bau von Ferienhäusern an der Côte d’Azur. Als jedoch die Sozialisten Frankreichs unter dem Staatspräsidenten François Mitterand an die Macht kamen (1981), zog Arnault in die USA, gründete die Férinel Inc. und baute dort Ferienwohnungen, unter anderem in Palm Beach.

Präsident bei LVHM

Im Jahre 1984 kehrte Arnault aus den USA zurück und übernahm mit seiner zuvor gegründeten Holding, „Groupe Arnault“, den damals angeschlagenen Textilkonzern Boussac/Saint Frères, zu dessen Tochterunternehmen unter anderem das Modeunternehmen Dior gehörte.

Arnault sanierte das Unternehmen und verkaufte einen großen Teil, brachte 1987 Christian Lacroix ins Modegeschäft und kaufte noch im selben Jahr das Modegeschäft für Luxusartikel „Celine“ auf.

Nachdem das Luxuslederwaren-Unternehmen Louis Vuitton und der Spirituosen- und Parfum-Hersteller Moet-Henessy im Jahre 1987 zur französischen Holding-Gesellschaft LVHM fusionierten, erwarb Arnault zunehmend Anteile an diesem Konzern.

Arnault sollte mit dem Kauf der Anteile eigentlich den stellvertretenden Präsidenten Henry Racamier unterstützen, hatte allerdings ein ganz eigenes Interesse am Konzern. Mit Hilfe der Investmentbank Lazard Frères und dem britischen Spirituosen-Hersteller Guinness, erwarb Bernard Arnault die Anteilsmehrheit bei LVHM und wurde gegen den Willen der Vuitton- und Hennessy Familienmitglieder Präsident bei LVHM.

Durchbruch

Angefangen hat sein Durchbruch bereits mit dem Bau von Ferienwohnungen an der Côte d’Azur und später dann in den USA.

Als er zudem die Mehrheit der Anteile an der Holdinggesellschaft LVHM erwarb und Präsident des Konzerns wurde, war er erfolgreicher als je zuvor.

Vermögen

Mit einem Vermögen von rund 39,7 Milliarden US-Dollar im Dezember 2016, ist Bernard Arnault der elft-reichste Mensch auf der Welt.

Yacht

Seine private Super-Yacht zählt zu den größten der Welt. Mit 101m Länge bietet die Symphony Platz und Komfort für 16 Gäste in 8 Kabinen. Die Crew von 27 Mitarbeitern sorgt für einen sicheren und unbeschwerten Transport der Gäste. Die Royal Van Lent Shipyard baute die Yacht 2015 für 150 Mio. $.

Familiäre Stellung

Von 1973 bis 1990 war er mit Anne Dewavrin verheiratet. Sie haben zwei gemeinsame Kinder,  Delphine Arnault (*1975) sowie Antoine Arnault (*1977).

Seit 1991 ist Hélène Mercier-Arnault seine Ehefrau, mit der er drei Kinder hat. Die Söhne Alexandre Arnault, der seit Januar 2017 Co-Geschäftsführer von Rimowa ist, Frédéric Arnault und Jean Arnault.

Wohltätigkeit

Als Philanthrop unterstützt Bernard Arnault insbesondere mit seinem Konzern LVHM humanitäre, ökologische, technologische und medizinische Aspekte. So spendete LVHM zum Beispiel 5,6 Millionen US-Dollar an die japanische Earthquake Relief Foundation. Auch unterstützte er das American Hospital of Paris, Save the Children, eine Stiftung für Krankenhäuser in Paris sowie die American Foundation for AIDS Research.

Darüber hinaus förderte Arnault die ökologische Nachhaltigkeit in seinem Betrieb und unterzeichnete den Global Pact, die Copenhagen Accord und unterstützt den PlaNYC – den Plan von Michael Bloomberg zur Reduktion von Treibhausgasen in New York.

Wie viel Bernard Arnault jedoch für einzelne oder insgesamt für philanthropische Zwecke gespendet hat, ist nicht bekannt.

Heutige Tätigkeit

Heute ist Arnault Präsident und CEO bei LVHM und zudem Chairman bei Christian Dior S.A..

Zukunftspläne / Visionen

Auch in Zukunft wird sich Bernard Arnault seinem Konzern LVHM widmen und diesen weiter auszubauen, so soll LVHM im Januar 2017 den Kölner Kofferhersteller Rimowa mehrheitlich übernehmen.