Hinduja family

Unternehmer

0 $
(0Horizontaler Pfeil)

Vom 06.03.2019 Quelle: Forbes
(Veränderung zum Vortag)

Echtzeit-Vermögen

Herkunft des Reichtums:Hinduja Group
Alter:
Geburtsort:>Karachi, Indien
Wohnort:London, UK
Ausbildung:Bachelor of Arts, Master of Arts
Heutige Tätigkeit:Vorsitzender der Hinduja Group
Bereits gespendet:ca. 500 Mio. $
4
393,5 Mio. Dollar/Jahr
- Mio. $

Vermögen mit 30

ca. 2,4 Mrd. $

Vermögen mit 50

Infografik Hinduja family

Informationsgrafik der Milliardärs-Familie Hinduja

Biographie

Kindheit

Werbung

Die Hinduja Gruppe wurde von Parmanand Deepchand Hinduja (1901-1971) im Jahr 1919 gegründet. Gemeinsam mit seiner Frau Jamuna Parmanand Hinduja hatte das Paar vier gemeinsame Söhne, die heute die Lenker des Unternehmens sind:

  • Srichand Parmanand Hinduja wurde am 28. November 1935 in Karachi, Indien geboren. Er besuchte das Davar’s College of Commerce und das R.D. National College in Mumbai, die er beide mit Erfolg abschloss.
  • Gopichand P. Hinduja wurde am 29. Februar 1940 in Kolkata geboren. Seine Ausbildung machte er am Jai Hind College in Mumbai und machte hier 1959 seinen Abschluss.
  • Prakash P. Hinduja wurde im Juni 1945 geboren. Auch er machte eine Universitätsausbildung.
  • Ashok P. Hinduja wurde 1950 als jüngster Sohn in Mumbai geboren. Er besuchte die University of Mumbai und machte seinen Abschluss als Bachelor of Commerce.

Unternehmertum

Srichand begann 1952 seine berufliche Laufbahn in dem Textil- und Handelsunternehmen seines Vaters in Mumbai.

Der erste große Geschäftsabschluss von Srichand war im Jahr 1960, der Erwerb der Rechte an dem Blockbuster Sangam. Er entwickelte den Verkauf von Lebensmitteln und Eisenerz von Indien in den Iran.

Gopichand kam 1959 in das Familienunternehmen. Er war einer der Architekten für die Transformation des Unternehmens von einer Handelsgesellschaft, aus dem Mittleren Osten, in ein transnationales Konglomerat.

Nachdem Prakash seine Ausbildung beendet hatte, ging er nach Hinduja in Teheran. Von hier aus steuerte er die Diversifizierung und den weiteren Ausbau des Unternehmens. Er ging später nach Genf, um die europäischen Angelegenheiten zu übernehmen.

Ashok kam direkt nach seiner Ausbildung als jüngster Sohn in das Unternehmen. Er kümmerte sich um die geschäftlichen Angelegenheiten in Indien. Er steuerte das Wachstum und den Ausbau im indischen Markt. Er hatte die philanthropischen Aktivitäten der Hiduja Foundation verantwortlich übernommen.

Als ihr Vater Parmanand Deepchand Hinduja 1971 verstarb, hatten die vier Brüder die gemeinsame Kontrolle über das Unternehmen. Srichand wurde der Kopf und steuerte maßgeblich den internationalen Ausbau.

1979 verlegte Srichand den Hauptsitz des Unternehmens von Iran nach London. Das diversifizierte Portfolio umfasst globale Investments in den Bereichen Automotive, Oil and Gas, Power, Media, Healthcare, Real Estate, IT and BPO sowie die Bereiche Banking and Financing sowie Trading.

Eine Veränderung des Geschäftes wurde von Gopichand durch den Kauf von Gulf Oil 1984 erreicht. 1987 folgte die Akquisition von Ashok Leyland 1987. Gopichand war der Visionär für die Entwicklung der Power- und Infrastruktur- Sektoren. Er führte die Pläne für den Bau eines 10 GW Kraftwerkes in Indien. Er erhielt von Richmond College in London einen Doktor hon. in Wirtschaft sowie einen Ehrendoktor in Recht von der University of Westminster.

Im Jahr 1993 gründete Hinduja Ashok Leyland Information Technology, als Anbieter von Technologiedienstleistungen. Im Jahr 2000 wurde dieser Bereich unter Hinduja Global Solutions zusammengeführt.

Die Hinduja Group trat in den indischen Banken-Sektor ein, als sie 1993 die IndusInd Bank startete.

1995 fand mit der Gründung von IndusInd Media and Communications der Einstieg ins Mediengeschäft statt.

Ashok Leyland bildete 2007 ein Joint Venture mit Nissan Motor für den Bau von leichten Lastkraftwagen und entwickelte sich zum Flaggschiff des Unternehmens, mit einem Wert von ca. 3 Mrd. $.

Der Ausflug ins Mediengeschäft verlief für Hinduja recht unglücklich, sodass ihre Hutchison Essar Anteile im Jahr 2006 an Hutchison Whampoa verkauft wurden. Kurze Zeit später stieg Vodafone in dieses Segment ein.

Im Dezember 2012 wurde Houghton International für 1 Mrd. $ gekauft und Gulf Oil damit zur Nummer 9 im Weltmarkt für Schmierstoffe.

Im Januar 2013 kaufte Prakash das belgische Medienunternehmen Alfacam.

Im Juli 2014 wurde Gulf Oil Lubricants India als separates Unternehmen an die Börse gebracht. In London startete die Hinduja Gruppe die ersten rein elektrischen, emissionsfreien Busse.

Mit einem Umsatz von 25 Mrd. $ beschäftigt die Gruppe 70.000 Mitarbeiter und ist in 37 Ländern vertreten.

Familie

Srichand ist mit Madhu Srichand Hinduja verheiratet. Sie leben in London und hatten einen Sohn (verstorben) und zwei Töchter, Shanu und Vinoo.

Gopichand ist mit Sunita Hinduja verheiratet. Ihr Wohnort ist London. Sie haben zwei Söhne, Sanjay und Dheeraj und eine Tochter, Rita.

Prakash heiratete Kamel Hinduja, mit der er zwei Söhne, Ajay und Ramkrishnan sowie eine Tochter, Renuka hat. Er und seine Familie nahmen die Staatsbürgerschaft der Schweiz an.

Ashok ist mit Harsha Hinduja verheiratet. Sie haben zwei gemeinsame Töchter, Ambika und Satya sowie einen Sohn, Shorn und leben in Mumbai, Indien.

Vermögen

Mit ihrem gemeinsamen Vermögen zählt die Hinduja Familie zu den zweitreichsten Briten, hinter den Reuben Brothers. Auf die Forbes Liste 2017 schaffen sie es auf Rang 64 und sind damit um sechs Plätze gefallen.

Yacht

Eine der Yachten ist die Param Jamuna IV. Prakash Hinduja ist der Eigner dieser 48m langen und 35 Mio. $ teuren Yacht. Bis zu 12 Gäste reisen hier mit 23 Knoten über dem Meer und werden von 11 Crew-Mitgliedern betreut.

Wohltätigkeit

Die Hinduja Foundation bündelt die wohltätigen Spendentätigkeiten der Hinduja Familie. Die Grundlage wurde bereits 1944 gelegt, als Parmanand Deepchand die Spenden strukturierte. 1968 wurde die Foundation als öffentliche, gemeinnützige Stiftung gegründet.

Heute kümmert sich diese Foundation um die Bereiche Gesundheit, Erziehung, Kunst und Kultur, soziale Fürsorge und Sport.

Mehrere Krankenhäuser und Gesundheitszentren in Indien wurden durch die Stiftung gegründet.

Das Hinduja College sowie die Hinduja Sindhi Model Senior Secondary School wurden eingerichtet und es werden Stipendien an finanziell benachteiligte Studenten vergeben.

Opfer von Naturkatastrophen, wie Erdbeben und Wirbelstürmen wurden im Iran und Indien unterstützt.

Heutige Tätigkeit

Srichand ist Vorsitzender, Gopichand ist stellvertretender Vorsitzender der Hinduja Group.

Prakash P. Hinduja ist Vorsitzender der Hinduja Group in Europa. Er lebt in Genf und wurde im Jahr 2000 schweizer Staatsbürger.

Ashok P. Hinduja ist Vorsitzender der Hinduja Group in Indien.